09 Januar 2014

Diätmythen Teil 1

Wie abgesprochen (oder euch aufgezwungen ;) ) möchte ich meine Auseinandersetzungen zu den Mythen des Abnehmens äußern.
Wer es noch nicht weiß oder nicht mehr weiß, hier der Post zu meinem Vorhaben und dem Buch.

Der erste Mythos ist: Man kann ohne Bewegung Abnehmen!

Ins Thema eingestiegen wird hier mit den Erfahrungen einer Frau, die mit zunehmenden Alter auch immer mehr an Gewicht zulegt und deswegen Abnehmen möchte, aber ohne sich mehr zu bewegen. Och irgendwie kenn ich das woher, hab ich in meiner Jugend auch versucht. Ich war jetzt nicht so wahnsinnig erfolgreich...

Aber warum kann man ohne Bewegung angeblich nicht abnehmen?
Unser Körper ist nach langer Evolution immer bestrebt auf die nächste Nahrungsmittelknappheit vorbereitet zu sein. Wie wir wissen verbrauchen Muskeln Energie! Jeder für den Körper überflüssige Muskel wird also abgebaut - sinnloser Energieverbrauch... Lieber wird gespart! Ja unser Körper kann ein ganz schöner Geizknochen sein, was Energie betrifft. Verzeihen wir es ihm - im Endeffekt möchte er ja nur Überleben!
Also hält er nur die Muskeln in Schuss, die wir brauchen um uns vom Bürostuhl ins Auto und von der Couch an den Kühlschrank zu schleppen - Also die, die wir regelmäßig beanspruchen. Ausprägung des Muskels gehen mit der Intensität der regelmäßigen Belastung einher. Das sind leider nicht so wirklich viele und nicht so starke Muskeln ;) Dementsprechend brauchen die dann ja auch weniger Energie

Aber wenn wir weniger essen als sie verbrauchen müssten wir trotzdem abnehmen. Das ist auch meine Meinung! Es geht, zumindest reintheoretisch! Oder?

Dies ist nicht die Meinung der Autoren. Leider wird auch nicht darauf eingegangen warum es nicht funktionieren soll...

Ich behaupte nicht, dass es gesund oder erstrebenswert ist. Zum Einen müsste man ja trotzdem darauf achten alle Nährstoffe in der ausreichenden Form zu erhalten. Das ließe sich dank Obst und Gemüse sicherlich auch im Rahmen machen. Ich denke aber, dass wir auf Dauer Bewegung benötigen! Unser Körper braucht Anreize um sich "fit" zu halten - Muskeln, Verdauung, Herz - all das muss gefördert werden, damit es leistungsfähig bleibt.
Weiterhin bedeutet für mich, Abnehmen ohne Bewegung, Verzicht. Ich kann vieles nicht mehr essen bzw. für die Dauer der "Diät" nicht, weil es meinen Bedarf schnell überschreiten würde. Dann wandert das Stück Schokolade nicht nur gefühlt sofort auf die Hüften ;)

Also dauerhaft und gesund abnehmen geht für mich nur mit ausreichend Bewegung!



Kommentare:

  1. Ich denke der ideale Weg ist gesunde Ernährung und zusätzlich noch Sport. Aber ich habe für mich eindeutig festgestellt, dass Ernährung viel mehr zur Abnahme beiträgt als Sport.
    Nur mit gesunder Ernährung abzunehmen hab ich nie probiert, für mich ist Sport schon so selbstverständlich geworden ;)

    Zusätzlich denke ich aber, dass Sport die Figur total verändern kann - auch bei gleichbleiben Gewicht, Sport formt das Ganze einfach irgendwie.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es heißt ja auch so schön:
      You cannot outexercise a bad diet!
      Da ist meinen Augen wahr - deswegen Abnehmen geht ohne Bewegung.

      Nur für sinnvoll erachte ich es nicht. Gründe hast du ja schon genannt :D

      Löschen
  2. Ja. Das ist hart einzugestehen.Aber so ist es wohl....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was ;) Man gewöhnt sich dran und irgendwann kommt der Punkt, an dem man Spaß dran hat.
      Irgendwann wird man auch so viel aktiver, bewegt sich schon im Alltag mehr, ohne dass man es je bewusst bemerken würde ;)

      Löschen