15 Januar 2014

Erfolgreich bewerben leicht gemacht

Sie haben eine Stellenanzeige gesehen, und bei der beschriebenen Stelle denken Sie sich: DIE MUSS ICH HABEN!

Hier ein paar Tipps, wie die Personalfuzzis gar nicht an Ihnen vorbei kommen:

- Rufen Sie die in der Anzeige genannte Kontaktperson auf alle Fälle an! Egal ob Sie eine wirkliche Frage haben, oder einfach nur mal anrufen möchten. So hat man gleich eine Stimme zu Ihrer Bewerbung, das ist doch nett, oder? Die Kontaktperson wartet auch nur auf solche Anrufe, sie hat nichts anderes zu tun. Also verschaffen Sie ihr im tristen Arbeitsalltag ein bisschen Abwechslung.
Erzählen Sie Ihre Lebensgeschichte, fangen Sie ganz vorne an und schmücken Sie ordentlich mit Anekdoten aus!

- Bewerben Sie sich.
1) per Mail! Ist ja modern. Verwenden Sie eine aussagekräftige Mailadresse wie Dorfmatratze25@schlagmichtot.de oder Stecher96@wasweißich.de... So stechen Sie aus grauen Masse der vorname.nachname@mailanbieter.de heraus!
Achten Sie darauf möglichstgroße Dateien zu verwenden. Es gibt keinen besseren Aufmerksamkeitsgarant als wenn Sie den kompletten Mailserver lahmlegen. Das erhöht die Vorfreude!
Verwenden Sie kein pdf! Das kann jeder öffnen! Nehmen Sie irgendwelche exotischen Dokumentformen! Ein bisschen Mühe können die sich dort auch machen - die Kontaktperson hat ja sonst nix zu tun. Sie wird die Herausforderung lieben!

2) per Post. Auch hier gilt es Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen - stechen Sie doch einfach mal durch olfaktorisch ansprechende Post raus! Aber Achtung Zigarettenrauch ist nicht mehr so modern!
Verwenden Sie außergewöhnliche Bewerbungsmappen oder gar keine...

Egal für welchen Weg Sie sich entscheiden, achten Sie darauf, dass Ihre Rechtschreibung sehr kreativ ist und dass die Unterlagen nie vollständig sind. So bleiben Sie im Kopf der Kontaktperson!

Wenn Sie Ihre Bewerbung verschickt haben, ist es wichtig, dass Sie dranbleiben. Rufen Sie mind. aller zwei Tage an oder schreiben Sie eine Mail. So merkt ihr neuer Arbeitgeber gleich, dass Sie hartnäckig und gewissenhaft sind. Das ist doch super, oder?

Wenn Sie alle diese Tipps beachten, ist das Vorstellungsgespräch nur noch Formsache und Ihnen stehen alle Türen offen!

*gnaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaah*

Kommentare:

  1. HaHa!
    Das habe ich auch alles schon durchgemacht. Allerdings nur als Praktikantin, die am Telefon saß, das in den Anzeigen angegeben wurde "Nein, ich weiß nicht wie über ihre Bewerbung entschieden wird." "Ja, ihre Bewerbung ist gestern bei und eingegangen." "Ja, ich finde es auch eine Frechheit, dass sie nach einem Tag noch keine Antwort haben." "Ach, wirklich? SIe sind wie geschaffen für die Stelle? Na wenn das so ist, werde ich mal eine Notiz auf ihre Bewerbung kleben." .... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja... Irgendwoher kenn ich das. Ich habe zwar bei den Entscheidungen ein Wörtchen mitzureden, aber manchmal frage ich mich, was die Leute denken...

      Löschen
  2. Wenn ich das so lese denke ich mir jetzt einfach mal das du eine dieser Personalfuzzzis bist ;)
    Dann hoffe ich lieber mal das ich dir nie über den Weg laufen muss :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja ist nicht meine Hauptaufgabe. Bin nur genannte Kontaktperson in Stellenausschreibungen unserer Abteilung...
      Och eigentlich bin ich ganz umgänglich, zumal ich auch immer freundlich zu den Bewerbern bin *heftignick* Das Kopf-Tisch mache ich erst nach dem Auflegen ;)

      Löschen
  3. Höhö!!

    Als ich meine Bewerbung in den Briefkasten einwerfen wollte, habe ich festgestellt, das dieser viel zu klein ist. Da der potentielle zukünftige AG in meinem Wohnort lag, bin ich am nächsten Tag vorbeigegangen und habe die Bewerbung persönlich abgegeben. "Ich wollte die Bewerbung eigentlich gestern in den Briefkasten einwerfen, aber da hat der Umschlag nicht reingepasst!"
    Fazit: Ich hab den Job. Und mittlerweile haben wir auch einen neuen, größeren Briefkasten

    lol

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha so gehört sich das ;)

      Nee wenn jemand wirklich ne Frage hat, dann gar kein Thema. Dann ist es ja auch gut, wenn man anruft! Aber dieses einfach mal anrufen und angerufen zu haben nervt... Man ist definitiv nicht der Einzige, der anruft ;) Oder wenn man mal nachfragt, ob es angekommen ist, kein Thema! Aber bei manchen frage ich mich ernsthaft ;)

      Löschen
  4. Hahaha, einen schönen Job hast du da ;) Aber du siehst es ja mit Humor :)

    Zu deinem Kommentar:
    Ich kann dir nur vollkommen zustimmen, alles was du sagst ist total einleuchtend.
    "Es ist der Meinung, dass wir ja bis hierher mit unseren Gewohnheiten ziemlich gut überlebt haben, also werden wir das auch weiterhin tun." - Schade, dass unser Gehirn nicht so vorrausschauend ist und weiß wie gut uns die gesunde Ernährung und der Sport doch tun werden ;) :D

    AntwortenLöschen